• Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Snapchat Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • LinkedIn Social Icon

April 11, 2019

October 27, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

DFB Pokal zurück in Ulm

August 8, 2019

1/8
Please reload

Empfohlene Einträge

ratiopharm Ulm zurück in der Erfolgsspur

March 25, 2018

 

ratiopharm ulm schlägt s.Oliver Würzburg mit 74:91 (33:43) deutlich und distanziert damit einen direkten Playoff-Konkurrent um drei Siege.

 

Keystats:

„Respekt an die Ulmer Schützen”, kommentierte Maurice Stuckey die 48-prozentige Dreierquote (12/25) der Gäste, die damit fast 20 Prozentpunkte über der der Würzburger (29%) lag. Ein weiterer gravierender Unterschied: Das hervorragende Passspiel ratiopharm ulms (23 Assists), das Würzburg (12 Assists) vor große Probleme stellte.

 

Beim ausgeglichenen Rebound-Duell (beide 38) mussten die Gäste an Würzburg indes 18 Offensivrebounds abgeben. Während sich die „Bauermänner“ so zwar zweite Chancen sicherten, ließen sie viele einfache Punkte an der Freiwurflinie (15/23) liegen – was die Ulmer (13/14) deutlich besser machten. Jerrelle Benimon war der Anker in der Zone und kam auf 13 Punkte.

 

 

Spotlight:

Während Topscorer Katin Reinhardt (15 Punkte, 2/6 Dreier) der Mann der ersten Hälfte war, als er 12 Punkte erzielte, war Luka Babic in den zweiten 20 Minuten on fire: Der Kroate versenkte nach der Pause alle vier Dreierversuche (4/4) und stellte seinen zwölf Punkten auch noch 8 Rebounds und 5 Assists zur Seite. Stark im Low Post (6/8) und erneut mit einem guten Auge für den freien Mann (4 Assists) spielte Jerrelle Benimon, der mit 13 Punkten einer von fünf Ulmern war, die zweistellig punkteten.

 

Quelle: ratiopharm Ulm

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!